Schlagwort-Archive: PV2013

Pierrevert – Der Schwanengesang

Schwanengesang bezeichnet man das letzte Werk eines Dichters. Oder auch: Das letzte Werk eines Blog-Schreibers. Der Ausdruck geht auf einen alten griechischen Mythos zurück, der besagt, dass Schwäne vor ihrem Tode mit trauriger, jedoch wunderschöner Stimme ein letztes Lied anstimmen.

Unser letztes Lied hat zwei Strophen. Die erste besingt, wie die vollständige Gruppe sich zur ersten Halbetappe aufmacht, um sich dann pünktlich zu teilen. Stefan und Joachim reisen ab.

20130509-224452.jpg

Die zweite besingt, wie der verbliebene Rest die zweite Halbetappe drehte, deren Verlauf sich hier findet.

Den Abend beschloss eine Einladung von unseren Nachbarn Dominique und Gérard zum Aperitif, bei dem Rainer mit zwei mathematikorientierten Büchern aus der Reihe le monde est Mathématique beschenkt wurde. Das wichtige davon (man beachte, dass das Rad keine Schaltung hat, denn PI schaltet nicht) ist abgebildet.

20130509-222530.jpg

Der einsetzende Regen hat unsere ursprünglichen Pläne zerstört und der Anstieg zum Montagne de Lure muss bis zum nächsten Jahr warten.

Den Abend beschloss ein improvisiertes Abendessen mit Salat César, den wir genossen.

20130509-222308.jpg

Pierrevert zum Fünften

09:15 Uhr: Abfahrt zu fünft, auch wenn nur vier auf dem Bild sind.

20130507-210438.jpg

Das Thermometer zeigt 12 Grad.

20130507-210646.jpg

Diesmal ist die Tour linksseitig der Durance. wir fahren die ungeliebte Schnellstraße (D6) nach Valensole, die junge Generation voran. Valensole auf 542 m. Danach durch romantische Täler nach Allemagne-en-Provence.

20130507-212326.jpg

20130507-212444.jpg

Nach kurzer Pause unter drei Sonnen

20130507-212649.jpg

20130507-212744.jpg

geht es weiter nach Montagnac, vorbei an großen Lavendelfelder.

20130507-213007.jpg

Auf katastrophalen Straßen, die ihren Namen nicht verdienen, ging es an einem wunderschönen See vorbei

20130507-213359.jpg

nach St-Laurent (siehe Funktionentheorie) -du-Verdon. Die nächste Pause war in Esparron-de-Verdon. Dort gab es Oats&Honey-Riegel und einen Yachthafen.

20130507-213951.jpg

Die herrliche Straße entlang des Gorges du Verdon

20130507-214402.jpg

entschädigte uns für die Schüttelei vorher. Mit einer rasanten Abfahrt (Video folgt) nach Gréoux-les-Bains, ein kleiner (!) Anstieg folgte. Danach eine rasante Abfahrt in das Tal der Durance. Auf kleinen Wegen ging es zurück in das Quartier.

Dank an Rainer, der diese schöne Runde gefunden hat.

Die Daten: 105 KM, 1505 HM, für den Schnitt siehe hier. Für weiter Details siehe hier.

Den Tag beschließt ein opulentes Mahl, das wir wieder Stefan zu verdanken haben.

20130507-223556.jpg